Post SV Stiftung

 

Förderung von Sport, Bildung, Erziehung, Kinder-, Jugend und Altenhilfe.

Post SV_300x274

Postsportvereine haben in Deutschland eine lange Tradition. 1927 gab es bereits 28 Stück. Am 14.05.1927 wurde dann, auf Initiative des damaligen Reichspräsidenten Anton Arndt im Kaffee Schachamayer, unter Anwesenheit von 26 Gründungsmitglieder, der 29. Post SV gegründet. Mit Eintragung am 18.11.1927 im Registergericht in Augsburg, war es dann offiziell.

 

Der Post SV e.V.:

  • ist ein gemeinnütziger Sportverein, mit 9 Abteilungen
  • verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.
  • steht allen religiösen, partei- und standespolitischen Fragen vollkommen fern.
  • fördert sportliche Übungen und Leistungen, durch den Einsatz von sachgemäß ausgebildeten Lehrkräften, Trainern und Übungsleitern, für die verschiedenen Übungsstunden.

Der heutige „Post SV“-Präsident“ Heinz Krötz gehört schon seit den 90er Jahren dem Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der Postsportvereine, kurz APV später VPT, an. Mit den Standorten Nürnberg (knapp 20.000 Mitglieder, damals einer der größten Sportvereine in Deutschland) oder München (rund 4.000 Mitglieder) galt es schon damals viele und große Interessenslagen zu koordinieren.

Im Jahr 2001 erreichte der Post SV Augsburg mit 2.968 seinen bisher höchsten Mitglieder-stand und kaufte das Gelände an der Grenzstraße von der Deutschen Bundespost.

Im Dezember 2014 verkaufte er dieses wieder und erhielt hierfür eine komfortable Finanzausstattung, um seinem seit 2010 gesetzten Ziel, dem Bau eines neuen großen und innovativen Sportzentrums, zu verwirklichen.

Impressionen des Neubaus…

Für die nachhaltige Entwicklung seines satzungsgemäßen Zwecks, seines neuen Sportparks und zur intensiven Verwirklichung von Bildung, Erziehung, Kinder-, Jugend- und Altenhilfe sowie Mildtätigkeit, gründete der Post SV Augsburg e.V. im Jahr 2015 die Post SV-Stiftung.

Stiftungszweck:

Der Zweck der Stiftung ist die Förderung des Sports, der Bildung und Erziehung, der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe sowie der Mildtätigkeit.

Dies geschieht beispielsweise durch gezielte Förderung der Nachwuchsarbeit und der Trainerausbildung. Auch Beihilfen und ähnlichen Zuwendungen zur Förderung der Fort- und Ausbildung im Bereich des Sports sind Aufgabe der Stiftung. Ferienlager für Kinder- und Jugendliche sowie Seniorenveranstaltungen ermöglichen Begegnung und sozialen Austausch und wirken so der Vereinsamung entgegen.

Sie möchten die Arbeit dieser Stiftung nachhaltig unterstützen?
Wir freuen uns über Ihre Überweisung auf das Stiftungskonto:

Bankverbindung:

Empfänger HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg
IBAN DE03 7205 0000 0000 0781 21
BIC AUGSDE77XXX
Verwendungszweck Spende oder Zuwendung Post SV-Stiftung
(Bitte geben Sie immer Ihre Anschrift an)

Zuwendungsmöglichkeiten und steuerliche Hinweise

a) Spenden (bitte im Verwendungszweck angeben) sind in jeder Höhe möglich und werden unmittelbar für die Zweckverwirklichung der Stiftung verwendet.

b) Zuwendungen (bitte im Verwendungszweck angeben), ab 5.000 € möglich, erhöhen zu 80% das dauerhaft zu erhaltende Vermögen und 20% werden als Spende für die Zwecke der Stiftung verwendet.

c) Förderbeträge ohne Angaben im Verwendungszweck werden bis zu einem Betrag von 4.999,99 € als Spende verwendet. Ab einem Betrag von 5.000,00 € erhöht Ihre Zuwendung zu 80% das dauerhaft zu erhaltende Vermögen und 20% werden als Spende unmittelbar für die Zwecke der Stiftung verwendet. Aus den Erträgen des Stiftungsvermögens werden die Zwecke dauerhaft gefördert.

d) Ihre Spende oder Zuwendung ist steuerlich abzugsfähig. Beträge bis 200,00 € können Sie einfach mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug steuerlich geltend machen. Vermerken Sie dazu bitte die Steuernummer der Stiftung „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg“ auf Ihrem Beleg oder Kontoauszug. Sie lautet 218/1001/85101. Oder Sie fügen unsere Zuwendungsbescheinigung bei (nur in Verbindung mit dem Kontoauszug für Spenden bis 200,00 €).
Ab einer Spende oder Zuwendung von 200,01 € erhalten Sie eine Zuwendungsbescheinigung. Bitte geben Sie dazu im Verwendungszweck Ihre vollständige Adresse an.

e) Vertrag zu Gunsten Dritter oder Bezugsberechtigung. Wenn Sie die Stiftung außerhalb einer letztwilligen Verfügung mit einer Zuwendung von Todes wegen unterstützen möchten, können Sie dies über einen sog. „Vertrag zu Gunsten Dritter“ für ein bestimmtes Konto oder Depot sowie über das Bezugsrecht eines Lebens- oder Rentenversicherungsvertrages tun ohne das Testament oder den Erbvertrag ändern zu müssen. Die Zuwendung an die Stiftung ist vollständig von der Erbschaftsteuer befreit. Wenden Sie sich hierfür bitte an unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler.

f) Testamentarische Zuwendung/ Namensstiftung. Sie möchten sich dauerhaft engagieren, eine testamentarische Zuwendung leisten oder eine eigene Namensstiftung errichten? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler.

g) Zuwendung durch Erben. Die Einbringung der Vermögensgegenstände innerhalb von 24 Monaten nach dem Todesfall kann unter bestimmten Voraussetzungen zum rückwirkenden Erlöschen der angefallenen Erbschaftsteuer führen. Gerne steht Ihnen auch hier unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler zur Verfügung.

Steuerliche Förderung

Hinweis zur Datenverarbeitung