Stiftung Grenzenlos Zusammenleben

Die „Stiftung Grenzenlos Zusammenleben“ wurde von einem Augsburger Ehepaar eingerichtet, das sich seit Jahren aktiv für die Integration von Menschen aus anderen Kulturkreisen engagiert.

Aus der Präambel der Stifter:
„Wir haben uns ein Ziel gesetzt:
Wir möchten Menschen einander näher bringen.
Wir, das sind Menschen, die an der Vermehrung von sozialen Werten mitarbeiten wollen.
Deshalb haben wir die Stiftung GRENZENLOS ZUSAMMENLEBEN ins Leben gerufen. Sie soll dazu beitragen, das Miteinander in unserer Gesellschaft zu stärken.
Wichtig ist uns ein toleranter, verantwortungsvoller und friedfertiger Umgang miteinander.
Die Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Religionen und gesellschaftlichen Gruppierungen sollen sich kreativ beteiligen und unsere Zukunft mitgestalten.
Das Leben in unserer Stadt ist bunt und vielfältig. Augsburg mit seiner aktiven Gesellschaft hat schon viel geleistet, die daraus erwachsenen Aufgaben zu meistern.
Eine Reihe von Organisationen (Initiativen, Vereine, Projektgruppen), die unsere Vorstellungen verwirklichen, haben sich bereits gebildet. Diese wollen wir nach Kräften unterstützen. ….. Aber auch eigene Projekte sind in Zukunft denkbar.
Menschen, die sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung einer offenen, toleranten und lebenswerten Stadtgemeinschaft interessieren, können sich in dieser Stiftung einbringen…“

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler.

Fotos:privat

Zweck der „Stiftung Grenzenlos Zusammenleben “ ist die Förderung von Hilfs- und Integrationsangeboten für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge oder Vertriebene. Dazu gehören z.B. die Schaffung und der Erhalt von Begegnungsstätten, Sprach- und Lernangebote für Neubürger, Unterstützung bei der Arbeits- und Wohnungssuche, Patenschaften und vieles mehr.
Aktuell fördert die „Stiftung Grenzenlos Zusammenleben“ die Arbeit des „Tür an Tür – miteinander wohnen und leben e.V.“.

Sie möchten die Arbeit dieser Stiftung nachhaltig unterstützen?
Wir freuen uns über Ihre Überweisung auf das Stiftungskonto:

Bankverbindung:

Empfänger HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg
IBAN DE03 7205 0000 0000 0781 21
BIC AUGSDE77XXX
Verwendungszweck Spende oder Zuwendung Grenzenlos Zusammenleben

Zuwendungsmöglichkeiten und steuerliche Hinweise

a) Spende (bitte im Verwendungszweck angeben) sind in jeder Höhe möglich und werden unmittelbar für Zweckverwirklichung der Stiftung verwendet.

b) Zuwendungen [bitte im Verwendungszweck angeben), ab 500 € möglich, erhöhen zu 80% das dauerhaft zu erhaltende Vermögen und 20% werden als Spende für die Zwecke der Stiftung verwendet.

c) Förderbeträge ohne Angaben im Verwendungszweck werden bis zu einem Betrag von 499,99 € als Spende und ab einem Betrag von 500,00 € erhöht Ihre Zuwendung zu 80% das dauerhaft zu erhaltende Vermögen und 20% werden als Spende unmittelbar für die Zwecke der Stiftung verwendet. Aus den Erträgen des Stiftungsvermögens werden die Zwecke dauerhaft gefördert.

d) Ihre Spende oder Zuwendung ist steuerlich abzugsfähig. Beträge bis 200,00 € können Sie einfach mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug steuerlich geltend machen. Vermerken Sie dazu bitte die Steuernummer der Stiftung „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg“ auf Ihrem Beleg oder Kontoauszug. Sie lautet 218/1001/85101.
Ab einer Spende oder Zuwendung von 200,01 € erhalten Sie eine Zuwendungsbescheinigung. Bitte geben Sie dazu im Verwendungszweck Ihre vollständige Adresse an.

e) Vertrag zu Gunsten Dritter oder Bezugsberechtigung. Wenn Sie die Stiftung außerhalb

einer letztwilligen Verfügung mit einer Zuwendung von Todes wegen unterstützen möchten, können Sie dies über einen sog. „Vertrag zu Gunsten Dritter“ für ein bestimmtes Konto oder Depot sowie über das Bezugsrecht eines Lebens- oder Rentenversicherungsvertrages tun ohne das Testament oder den Erbvertrag ändern zu müssen. Die Zuwendung an die Stiftung ist vollständig von der Erbschaftsteuer befreit. Wenden Sie sich hierfür bitte an unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler.

f) Testamentarische Zuwendung/ Namensstiftung. Sie möchten sich dauerhaft engagieren, eine testamentarische Zuwendung leisten oder eine eigene Namensstiftung errichten? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler.

g) Zuwendung durch Erben. Die Einbringung der Vermögensgegenstände innerhalb von 24 Monaten nach dem Todesfall kann unter bestimmten Voraussetzungen zum rückwirkenden Erlöschen der angefallenen Erbschaftsteuer führen. Gerne steht Ihnen auch hier unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler zur Verfügung.

Steuerliche Förderung

Hinweis zur Datenverarbeitung