Großzügige Spende schenkt Demenzkranken ein Lächeln

Die HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg hilft einfach und pragmatisch dort, wo es am nötigsten ist. Dank der Spende eines Stifterehepaares in Höhe von 8.500,- Euro konnte vor kurzem gleich mehreren Menschen eine Freude gemacht werden.

So wurde der große Wunsch des Sozialdienstes katholische Frauen e.V. (SkF) für die Bewohner des St. Afra Seniorenheims nach einem Quiek.up erfüllt.  Dieses Erlebnismodul für Demenzkranke holt mittels Videos mit Ton z. B. Landschaften oder Familie und Freunde direkt ans Bett und ins Zimmer. Das Leben bettlägeriger Heimbewohner kann so bereichert und der Vereinsamung Demenzkranker entgegengewirkt werden. Aus eigener Erfahrung mit Eltern in Pflegeheimen wissen die Spender, wie wichtig gerade in dieser letzten Lebensphase der regelmäßige persönliche Kontakt ist.

v. l.: Izabela Langowska (Heimleitung St. Afra Seniorenheim), Pia Kulla (Leitung der Verwaltung) und Stiftungsberaterin Susanne Stippler inkl. Quiek.up

“Wir waren begeistert, als wir von dem Quiek.up gehört haben. Es ist eine wunderbare Möglichkeit für die Heimbewohner, wenigstens etwas Kontakt mit ihren Liebsten zu halten. Daher war es für uns eine Selbstverständlichkeit, ein derartiges Gerät zu finanzieren”, so die Spender. “Sie haben uns damit eine große Freude gemacht”, bedankte sich eine Bewohnerin des St. Afra Seniorenheims bei der Vorstellung der Neuanschaffung.

“Durch diese großzügige finanzielle Unterstützung können wir auch Maßnahmen für unsere Betreuten bezahlen. Egal, ob eine notwendige Langzeittherapie, Tierbetreuung oder der Ersatz einer kaputt gegangenen Waschmaschine – die Spende ist Gold wert. Wie viele sozial engagierte Organisationen sind wir auf zusätzliche Spenden angewiesen und sagen hierfür ein herzliches ‘Vergelt’s Gott!'”, so die Geschäftsführerin des SkF, Martina Kobriger.

Die HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg wächst weiter. Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich mit ihrer eigenen Stiftung einfach und nachhaltig für diejenigen, denen es nicht so gut geht. Zahlreiche Förderstiftungen wirken in Augsburg und unterstützen in den vielfältigsten Bereichen.

Gemeinsam: Die Stiftung „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg“ bündelt das Wirken vieler Stifter und Förderer in unserer Region für verschiedenste Zwecke unter einem Dach. Stifter haben die Möglichkeit, gemeinnützige Projekte aus unterschiedlichen Bereichen in der Region mit ihrer persönlichen Namensstiftung, mit Zuwendungen zum Stiftungsvermögen oder durch Zuwendungen zur zeitnahen Zweckverwirklichung (Spenden) zu unterstützen.

Individuell: Stifter in der „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg“ bestimmen bei einer Stiftung im eigenen Namen individuell die zu fördernden steuerbegünstigten Einrichtungen. Das Spektrum reicht von Jugendhilfeeinrichtungen und Sport über Gesundheitswesen bis zu Naturschutz. Der Stiftungszweck kann jederzeit an geänderte Bedingungen angepasst werden. Die Errichtung einer Stiftung im eigenen Namen in der „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg“ ist mit wenigen Unterschriften ganz einfach möglich.

Persönlich: Die Stiftung in der „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg“ kann den Namen der Stifter tragen oder kann über die Namensgebung an bereits verstorbene Angehörige erinnern. Stifter können ihre Stiftung persönlich repräsentieren oder anonym für unser Gemeinwohl wirken.

 

Foto: © Cornelia Böhm, sska