Stiftung Fritz-Felsenstein-Haus

Die Stiftung Fritz-Felsenstein-Haus wurde vom Verein Fritz-Felsenstein-Haus e.V. in Königsbrunn im Jahr 2015 errichtet.
ffh_bild_neu

Der Verein Fritz-Felsenstein-Haus (FFH) ist ein Zentrum für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderungen in Mittel- und Nordschwaben sowie den angrenzenden Landkreisen von Oberbayern.

Aufgabe des Vereins ist die Betreuung, Förderung, Therapie und Beratung körperbehinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener. Das Leben und Lernen in der Gemeinschaft wird dabei von Partnerschaftlichkeit und einem respektvollen Umgang bestimmt. Ziel bei der Förderung und Betreuung ist es, dem Einzelnen die Möglichkeit zu geben, selbstbestimmt zu leben, zu lernen, sich selbst zu vertrauen und durchzusetzen, Freunde zu finden und einen ganz persönlichen Weg zu gehen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich der ganzheitlichen Förderung der dem FFH anvertrauten Menschen verpflichtet. Durch ihr persönliches Engagement und ihre menschliche wie fachliche Qualifikation sichern sie die Qualität des pädagogischen, therapeutischen und beraterischen Handelns. So zeichnet sich die alltägliche Arbeit durch Vielfalt, Kreativität, vor allem aber durch Menschlichkeit aus.

Die Stiftung soll es Förderern des FFH ermöglichen, Beiträge zu einem geschützten Vermögensstock zu leisten, der möglichst für immer Bestand hat und über den Verein die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung dauerhaft unterstützt. Insbe­sondere soll die Form der Stiftung für Privatpersonen und Gesellschaften eine passende Möglichkeit dar­stellen, durch Vermögensübertragungen in Form von Schenkung, Vererbung oder Vermächtnis die Zwecke des FFH zu fördern und damit dem Gemeinwohl in der Region Augsburg nachhaltig zu dienen.

Die Stiftung ist als Gemeinschaftsstiftung konzipiert. Sie ist daher ausdrücklich auf den Erhalt von Zustiftungen und sonstigen Stärkungen und Unterstützungen ihrer Anliegen durch Dritte ausgerichtet.

Stiftungszweck:

Felsenstein_300x274Zweck der Stiftung Fritz-Felsenstein-Haus ist die Förde­rung von Menschen mit Behinderung und ihren Angehöri­gen. Sie fördert die Selbst- und Mitbestimmung von Men­schen mit Behinderung. Sie setzt sich für ihre Teilhabe an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sowie ihre Akzeptanz in der Öffentlichkeit ein. Sie handelt dabei politisch und konfessionell ungebunden. Im Rahmen des Inklusions- und Teilhabegedankens können sich ihre Angebote auch an nichtbehinderte Menschen richten.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Förderung der Arbeit und von Projekten des Fritz-Felsenstein-Haus e. V. mit Sitz in Königsbrunn.


Aktuelles Projekt:
„Fritz & Jack“ Wohnen im Herzen von Augsburg

fritzAb Frühjahr 2018 soll für Augsburger Menschen mit Körperbehinderung und Pflege- oder Assistenzbedarf ein Wohntraum wahrwerden.Mitten im Herzen Augsburgs entsteht in einem Flügel des früheren St.-Jakobsstifts ein ambulantes inklusives Wohnprojekt, das Augsburg noch nicht gesehen hat: 24 1-Zimmer-Appartements mit attraktiven Gemeinschaftsbereichen und einem mondänen Veranstaltungs-Café auf dem Dach werden von Menschen mit und ohne Behinderung bewohnt.

bild1Die Mieter ohne Behinderung sollen ihren Nachbarn mit Behinderung Assistenz leisten und sie z.B. beim Einkaufen, bei Behördengängen oder beim Wohnen in ihrer Wohnung unterstützen z.B. für 5 oder 10 Stunden / Woche. Unter Einberechnung dieser Leistung leben sie in absoluter Innenstadtlage für ca. 200 € im Monat oder kostenlos.

Das Fritz-Felsenstein-Haus sorgt für die Organisation der Assistenz und die sozialpädagogische Betreuung sowie die Integration in den Sozialraum Innenstadt.

Um „Fritz & Jack“ nachhaltig erfüllen zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Ihre Zustiftung (zu Lebzeiten oder per Testament) kommt in vollem Umfang der Arbeit des Fritz-Felsenstein-Hauses zu Gute. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen über Verwendungsmöglichkeiten Ihrer Zustiftung.

Steuerliche Hinweise

Zuwendungsbestätigungen: Die Stiftung Fritz-Felsenstein-Haus darf nach ihren Statuten bis zu 20 % des Stiftungs­kapitals aus Zustiftungen und Zuwendungen von Todes wegen für die Zweckverwirklichung über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren ab Errichtung der Stiftung Fritz-Felsenstein-Haus verbrauchen (Verbrauchsstiftung), wenn die Erträge und Spenden in einzelnen Jahren nicht ausreichen, um den Stiftungszweck zu verwirklichen. Deshalb erhalten Sie für Ihre Zustiftung zwei Zuwen­dungsbestätigungen (80 % dauerhaft zu erhaltendes Ver­mögen, 20 % Verbrauchsstiftung) zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt.

Selbstverständlich können Sie für Ihre Zustiftung oder Zuwendung von Todes wegen auch festlegen, dass diese vollständig dauerhaft zu erhalten ist.

Jetzt schnell und einfach spenden!

giropay_200px_color_rgbMit giropay spenden Sie schnell und bequem per Online-Überweisung – unter Einhaltung höchster Sicherheitsstandards!
Gewünschter Spendenbetrag (bitte anklicken)

Falls Sie uns einen anderen Betrag zukommen lassen möchten oder ihr onlinebanking kein giropay anbietet, können Sie direkt auf unser Spendenkonto überweisen:

Bankverbindung:

Empfänger HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg
IBAN DE03 7205 0000 0000 0781 21
BIC AUGSDE77XXX
Verwendungszweck Spende Stiftung Fritz-Felsenstein-Haus
Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig. Spenden bis 200 Euro können Sie einfach mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug steuerlich geltend machen. Vermerken Sie dazu bitte die Steuernummer der Stiftung „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg“ auf Ihrem Beleg oder Kontoauszug. Sie lautet 218/101/85101. Download Spendenbescheinigung.
Ab einer Spendenhöhe von 200,01 Euro erhalten Sie eine Zuwendungsbescheinigung. Bitte geben Sie dazu im Verwendungszweck Ihre vollständige Adresse an.

Weitere Informationen finden Sie hier.