Hatelma Stiftung

Lesen ist eine sehr bereichernde Tätigkeit. Ein gutes Buch eröffnet uns fremde Welten, in die wir sonst nicht reisen könnten. Es provoziert uns, es berührt uns, es unterhält uns, es vermittelt uns wertvolle Emotionen und Gedanken. Literatur übernimmt darüber hinaus wichtige Aufgaben für eine Gesellschaft: Sie legt den Finger in die Wunde, sie kritisiert Missstände, sie zeigt Alternativen auf.

Auch wenn das Lesen und Schreiben guter Literatur daher eine so wertvolle Tätigkeit ist, gibt es noch immer viel zu wenig Unterstützung für Autoren und Literaturwissenschaftler. Die Hatelma-Stiftung möchte gerade hier helfen – mit Stipendien und Zuschüssen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unsere Stipendien ermöglichen es Schriftstellern, einige Monate konzentriert an ihren literarischen Projekten zu arbeiten, oder unterstützen Doktoranden bei ihrer literaturwissenschaftlichen Promotion. Zudem vergeben wir Zuschüsse für literarische Veranstaltungen, Recherche- und Archivreisen, den Druck oder die Übersetzung literarischer oder literaturwissenschaftlicher Werke etc. Kurz: Wir wollen überall dort Hilfestellung leisten, wo gute Literatur geschrieben, übersetzt, verbreitet und erforscht wird.

Literatur ist ein zentraler Bestandteil unserer Kultur und ein wichtiger, kritischer Impulsgeber unserer Gesellschaft. Bitte unterstützen Sie die deutschsprachige Literatur, ihre breitenwirksame Vermittlung und wissenschaftliche Erschließung mit Ihrer Spende an die Hatelma-Stiftung.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.hatelma.de/

Stiftungszweck:
Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung sowie Kultur, insbesondere im Bereich Neuere deutsche Literatur und Neuere deutsche Literaturwissenschaft.

Sie möchten die Arbeit dieser Stiftung nachhaltig unterstützen?
Wir freuen uns über Ihre Überweisung auf das Stiftungskonto:

Bankverbindung:

Empfänger HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg
IBAN DE03 7205 0000 0000 0781 21
BIC AUGSDE77XXX
Verwendungszweck Spende oder Zuwendung Hatelma

Zuwendungsmöglichkeiten und steuerliche Hinweise

a) Spenden (bitte im Verwendungszweck angeben) sind in jeder Höhe möglich und werden unmittelbar für die Zweckverwirklichung der Stiftung verwendet.

b) Zuwendungen (bitte im Verwendungszweck angeben), ab 25.000 € möglich, erhöhen zu 80% das Verbrauchsvermögen und 20% werden als Spende für die Zwecke der Stiftung verwendet.

c) Förderbeträge ohne Angaben im Verwendungszweck werden bis zu einem Betrag von 24.999,99 € als Spende verwendet. Ab einem Betrag von 25.000,00 € erhöht Ihre Zuwendung zu 80% das Verbrauchsvermögen und 20% werden als Spende unmittelbar für die Zwecke der Stiftung verwendet. Aus den Erträgen des Stiftungsvermögens werden die Zwecke dauerhaft gefördert.

d) Ihre Spende oder Zuwendung ist steuerlich abzugsfähig. Beträge bis 200,00 € können Sie einfach mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug steuerlich geltend machen. Vermerken Sie dazu bitte die Steuernummer der Stiftung „HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg“ auf Ihrem Beleg oder Kontoauszug. Sie lautet 218/1001/85101. Oder Sie fügen unsere Zuwendungsbescheinigung bei (nur in Verbindung mit dem Kontoauszug für Spenden bis 200,00 €).
Ab einer Spende oder Zuwendung von 200,01 € erhalten Sie eine Zuwendungsbescheinigung. Bitte geben Sie dazu im Verwendungszweck Ihre vollständige Adresse an.

e) Vertrag zu Gunsten Dritter oder Bezugsberechtigung. Wenn Sie die Stiftung außerhalb einer letztwilligen Verfügung mit einer Zuwendung von Todes wegen unterstützen möchten, können Sie dies über einen sog. „Vertrag zu Gunsten Dritter“ für ein bestimmtes Konto oder Depot sowie über das Bezugsrecht eines Lebens- oder Rentenversicherungsvertrages tun ohne das Testament oder den Erbvertrag ändern zu müssen. Die Zuwendung an die Stiftung ist vollständig von der Erbschaftsteuer befreit. Wenden Sie sich hierfür bitte an unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler.

f) Testamentarische Zuwendung/ Namensstiftung. Sie möchten sich dauerhaft engagieren, eine testamentarische Zuwendung leisten oder eine eigene Namensstiftung errichten? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler.

g) Zuwendung durch Erben. Die Einbringung der Vermögensgegenstände innerhalb von 24 Monaten nach dem Todesfall kann unter bestimmten Voraussetzungen zum rückwirkenden Erlöschen der angefallenen Erbschaftsteuer führen. Gerne steht Ihnen auch hier unsere Stiftungsberaterin Frau Susanne Stippler zur Verfügung.

Steuerliche Förderung

Hinweis zur Datenverarbeitung